12 überzeugende Statistiken, warum Imagefilme und Videos Ihre B2B-Sales verbessern

Mehr Power in B2B-Sales

Sie wollen mehr Besucher auf ihrer Webseite? Video-Content, der Ihren Messeauftritt zum Hingucker macht? Mit Filmen im digitalen Vertrieb Ihre Verkäufe erhöhen? Ob Erklärvideo, Imagefilm oder Produktfilm – Bewegtbild wirkt. Wir haben die wichtigsten Statistiken für Sie zusammengestellt.

1. Unser Gehirn kann bewegte Bilder besser verarbeiten

Videos prägen sich ein: Menschen behalten 10 % von dem was Sie hören, 20 % von dem was sie lesen, aber 80 % von dem, was sie sehen. Ein Grund mehr, Filme in Ihre Content-Marketing-Strategie zu übernehmen. Und wieso können wir uns Inhalte aus Videos so gut einprägen? Je mehr unserer 5 Sinne gleichzeitig angesprochen werden, desto besser lassen sich Informationen verarbeiten und aufnehmen. [1]

2. Online-Videos verzeichnen deutlichen Zuwachs in allen Altersgruppen

61 % der Menschen sehen jede Woche Videos online, unter den 14 bis 29 jährigen sogar 96 %. 5 Jahre zuvor waren es nur 45 %, in der jüngeren Zielgruppe knapp 80 %. [2][3]

3. Clips erhöhen die Verweildauer auf Ihrer Webseite

Nutzer verbringen im Durchschnitt 4 Minuten länger auf Seiten mit Video-Content als auf Seiten mit reinem Text/Bild Content. Je mehr Zeit ein Nutzer auf einer Seite verbringt, desto relevanter sind die Inhalte für ihn. Da Videos sich auch stärker einprägen als reiner Text-Content (siehe oben), also eine Win-win-Situation. [4]

4. Führungskräfte bevorzugen Video

2 von 3 Führungskräften sagen, dass Sie lieber ein Video sehen als einen Text zu lesen.
In der Studie wurde gefragt, was die bevorzugte Wahl wäre, wenn Text und Bewegtbild zu einem Thema verfügbar wären. 38 % hatten eine sehr starke Tendenz zu Film, 21 % eine starke. Übrigens: 47 % sehen 3 bis 5 Minuten als ideale Länge an. [5]

5. Entscheider schätzen Unternehmensfilme auf Websites

Einer Forbes-Studie zufolge schauen die meisten Entscheider regelmäßig Imagefilme auf Webseiten: 26 % gaben an, dies täglich zu tun, 49% wöchentlich. [6]

6. Kunden ziehen Bewegtbild Texten vor

Menschen schauen sich 4 x lieber einen Film zu einem Produkt an, als einen Text zu lesen. Das zeigt eine Studie unter 1000 Konsumenten. Dieselbe Studie offenbarte, dass ein Viertel das Interesse an einem Unternehmen verliert, dass nicht mit Videos arbeitet. [7]

7. Recruitingfilme sind das Personal-Tool der Zukunft

Videos sind ein sehr gutes Recruiting-Tool: Unter Jüngeren (14 bis 29 Jahre) nutzen über 80 % Plattformen wie Youtube mindestens einmal die Woche.
Dabei steht „sich informieren“ direkt nach Spaß und Unterhaltung mit 50 % an zweiter Stelle als Nutzungsgrund. Für Firmen finden sich hier also optimale Bedingungen, um sich zu präsentieren und potentielle Bewerber anzusprechen. [8][9]

8. Für Einkäufer ist das Image genauso wichtig wie der Preis

Die Markenstärke und Kommunikation von B2B-Unternehmen sind ebenso entscheidend wie der Preis eines Produkts. Konkret gaben die 300 befragten deutschen Einkäufer an, dass sie 27 % ihrer Kaufentscheidungen von Markenstärke und Kommunikation abhängig machen, weitere 27 % vom Preis. [10]

9. Google liebt Videos

Unternehmen, die Filme auf ihrer Webseite einbinden, verzeichnen 41 % mehr Webtraffic aus Google-Suchen als Unternehmen, die keine Clips einsetzen. [11]

10. Video-Clips kurbeln den Verkauf an

75 % aller Entscheider sehen regelmäßig Unternehmensfilme im Internet. 65 % davon haben im Anschluss die Website des Lieferanten besucht. [12]

11. Videomarketing steigert den Gewinn schneller

Wenn im Marketing Videos genutzt werden, wachsen die Einnahmen im Schnitt um 49 % schneller. Das bedeutet auch, dass Unternehmen, die nicht mit Videomarketing arbeiten, weit unter ihrem Potential bleiben. [13]

12. Videos sind ROI-Sieger

Wenn das kein Argument ist, Film in Ihre Content-Marketing-Strategie zu übernehmen: 52 % der Marketer weltweit halten Videos für den Content mit dem besten ROI. Tatsächlich zeigt eine Meta-Analyse von 56 Fallstudien in 8 Ländern, dass mit Werbung auf YouTube in fast 80 % aller Fälle ein höherer Return-on-Investment erzielt wurde als mit TV-Spots. [14][15]

Fazit

Die Statistiken sprechen für sich: Die Mehrheit der B2B-Unternehmen und ihrer Kunden bevorzugt Videos. Bilder lassen sich von unserem Gehirn besser verarbeiten als Texte und kurbeln nachweislich den Verkauf an. Gerne beraten wir Sie persönlich, inwieweit der Einsatz von Filmen für Ihr Unternehmen Sinn macht.

Sie möchten Videos
im Vertrieb nutzen?

Wir helfen Ihnen dabei.

Sie möchten Videos
im Vertrieb nutzen?

Wir helfen Ihnen dabei.