Begeistern Sie mit eigenen 360°-VR-Videos!

Warum VR?
Die virtuelle Realität (engl.: virtual reality) macht Umgebungen in 360° erlebbar. Viele Unternehmen nutzen diese Technologie bereits auf Messen […], im Vertrieb […] oder im Recruiting […]. Während hier aber häufig noch Animationen im Einsatz sind, bietet die Nutzung von stereoskopischen 360°-Realfilmen entscheidende Vorteile: Ihre Zielgruppe bekommt einen authentischen Blick hinter die Kulissen. Zeigen Sie Ihren Kunden, wie Ihre Fertigung aussieht, oder schaffen Sie möglichen Nachwuchskräften einen lebendigen Eindruck von ihrem künftigen Arbeitsplatz.

Was genau Sie preisgeben, haben Sie dabei immer selbst in der Hand.

Wie setze ich VR ein?

Wie setze ich VR ein?
YouTube® bietet erstklassige Möglichkeiten, um 360°-Videos zu hosten. So sind sie überall auf der Welt auf allen Endgeräten verfügbar – vom Smartphone bis zum PC. In Verbindung mit einem Cardboard wird das Smartphone im Handumdrehen zur VR-Brille. So ein Cardboard kann außerdem individuell gestaltet und farbig bedruckt werden und eignet sich hervorragend als Werbemittel. Für den Einsatz am Messestand oder im Vertrieb empfehlen wir derzeit die native VR-Brille Oculus Go. Sie funktioniert kabellos und bietet ein Höchstmaß an Komfort und Qualität.

Präsentieren Sie sich mit eigenem VR-Content als innovatives Unternehmen und attraktiver Arbeitgeber.

Was bedeutet „stereoskopisch“?
Die meisten 360°-Videos werden noch monoskopisch produziert: Man kann sich darin zwar umschauen, aber das Bild wirkt flach. Unsere Spezialität sind stereoskopische 360°-VR-Videos. Das bedeutet, dass ein räumlicher Eindruck entsteht. Dieser Effekt wird erreicht, indem mit Objektivpaaren gefilmt wird, die in etwa den gleichen Abstand haben, wie die Augen eines Menschen. So entstehen zwei leicht unterschiedliche Bilder desselben Objektes. Unser Gehirn setzt diese Bilder ganz automatisch zu einem räumlich wirkenden Bild zusammen.

Stereoskopische 360°-VR-Videos durch eine VR-Brille betrachtet wirken so immersiv wie kaum ein anderes Medium.

Was kostet VR?
Warum VR?

Was kostet 360°-VR-Video?
Einstiegsformate lassen sich häufig mit einem niedrigeren Budget realisieren als herkömmliche Videos. Auf der einen Seite ist die Arbeit im Bereich der Postproduktion aufgrund großer Datenmengen und der stereoskopischen Eigenschaften des Materials zwar deutlich höher. Doch demgegenüber stehen die Dreharbeiten, die sich meist mit einem kleineren Filmteam umsetzen lassen.

Wir beraten Sie gern und erstellen Ihnen ein individuelles Angebot.

Jetzt Beratungstermin vereinbaren
Lassen Sie uns starten!