Bei einem unserer Kunden steht ein runder Geburtstag ins Haus: Im November wird die Berg & Co. GmbH – kurz BERG Spanntechnik – stolze 100 Jahre. Passend zum Jubiläumsjahr haben wir einen neuen Imagefilm für das Unternehmen gedreht.

Mit seinen 100 Jahren zählt BERG Spanntechnik zu den Bielefelder Traditionsunternehmen. Die vor Ort entwickelten und produzierten Spannsysteme überzeugen die Marktführer genauso wie kleinere Nischenanbieter im Maschinenbau. Dabei setzt BERG Spanntechnik auf seine langjährige Erfahrung, auf höchste Präzision und auf Wachstum durch innovative und kundenspezifische Technologielösungen.

Zur Erinnerung: Worum geht‘s noch mal in einem Imagefilm?

Ein Imagefilm ist ein emotionales Kurzporträt über ein Unternehmen. Er schärft das Unternehmensbild und verleiht dem Unternehmen ein starkes, aussagekräftiges Profil – sein Image. Dabei geht es nicht um die Darstellung harter Fakten. Sie treten zugunsten der Emotion in den Hintergrund.

Das Unternehmen stellt sich vor. Es zeigt anhand von emotionalen und ausdrucksstarken Bildern, wer es ist. Der Fokus liegt dabei gezielt auf den Menschen. Sie geben dem Unternehmen im wahrsten Sinne des Wortes ein Gesicht und machen den Film überhaupt erst glaubwürdig. Ein Imagefilm zielt darauf ab, positive Gefühle beim Betrachter auszulösen, die dieser dann automatisch auf das Unternehmen überträgt. Dieser bleibende positive Eindruck ist die Voraussetzung für Vertrauen und Verbundenheit. Wir sagen dazu: Der Film funktioniert.

Die besondere Herausforderung bei einem Imagefilm ist, in maximal zwei Minuten ein umfassendes, authentisches Bild des Unternehmens wiederzugeben. Es geht hier um das große Ganze. Wichtig ist außerdem, dass der Film die Zuschauer in seinen Bann zieht, sie in jeder Sekunde mitnimmt.

Die Konzeptentwicklung

Das Projekt „BERG-Imagefilm“ startete bei uns zunächst mit einer ausführlichen Wettbewerbs- und Zielgruppenanalyse. Darauf aufbauend haben wir in Abstimmung mit dem Unternehmen das Konzept zum Film entwickelt. Unser Ziel: ein Imagefilm, der das hohe Maß an Know-how, die verlässliche Qualität der Produkte, die technologische Präzision und den Wachstumsgedanken transportiert.

Kompetenz, Güte, Genauigkeit und Expansion – bei diesen Schlagworten denkt der eine vielleicht sofort an hochtechnisierte Prozesse und auf Hochglanz polierte Produkte. Der andere hat möglicherweise Aufnahmen im Kopf, die Größe und Weite zeigen und damit den Zukunfts- und Expansionsgedanken zum Ausdruck bringen. Was bei diesen Bildern jedoch deutlich zu kurz kommt: die Nähe und die persönliche Ebene – zwei für einen Imagefilm maßgebliche Faktoren.

Wir haben den Fokus deshalb ganz bewusst auf die Menschen hinter dem BERG-Produkt gelegt. Sie repräsentieren das Wissen, das Engagement, die Präzisionsarbeit und letztlich auch die Qualitätsprodukte, die bei BERG Spanntechnik jeden Tag seit nunmehr 100 Jahren entstehen.

Und dann wurde gedreht …

An dreieinhalb Drehtagen sind mithilfe unserer Filmkamera, die für große Kinoleinwandproduktionen konzipiert ist, hochwertige Aufnahmen entstanden. Schließlich wissen wir, dass auch die Qualität des Films sich darauf auswirkt, wie das Unternehmen am Ende wahrgenommen wird. Durch unsere filmische Umsetzung erhalten die gemeinsam mit BERG Spanntechnik erarbeiteten Botschaften ihre Substanz und ihre Wirkung.

Der Film setzt sich aus verschiedensten Detailaufnahmen zusammen, die mittels selektiver Schärfe keinerlei Ablenkung erlauben: klar fokussierte Bildausschnitte, dank der immer wieder eingesetzten Zeitlupentechnik absolut präzise dargestellt – entsprechend dem Leitbild des Unternehmens. Darüber hinaus vermitteln diese Sequenzen das Gefühl, ganz nah dran zu sein, BERG Spanntechnik wirklich kennenzulernen.

Eine weitere Besonderheit in diesem Imagefilm sind die sogenannten Topshots, in einer Szene zum Beispiel von symmetrisch angeordneten Spannköpfen. Diese grafisch anmutenden Bildsequenzen unterstützen auf wirksame Weise den Eindruck von Klarheit, Ordnung und Präzision. Die insgesamt sehr dynamischen Bildwechsel bestärken wiederum das Image eines innovativen und zukunftsgerichteten Unternehmens.
Nicht zu vergessen das immer wiederkehrende Element zwischen den Szenen aus der BERG-Arbeitswelt: die Abfolge von Nahaufnahmen der Mitarbeiter. Es ist das charakteristische Merkmal des Films, welches die Spannung bis zum Schluss aufrechterhält und Transparenz und Echtheit visualisiert.

Ingenieurskunst trifft Filmhandwerk

Das Ergebnis ist ein Imagefilm mit vielschichtigen, intensiven und sehr dynamischen Bildern. Er transportiert das, wofür die Berg & Co. GmbH seit Generationen steht: Ingenieurskunst made in Germany. Die verwendeten Stilmittel sind dabei mit Bedacht ausgewählt und konsequent über die gesamte Länge des Films eingesetzt. So entstehen wirkungsvolle Akzente, der Film bleibt spannungsgeladen, aber authentisch. Zufrieden schließen wir die Projektmappe mit den Worten: Der Film funktioniert.

Hier geht es zum BERG-Imagefilm.